Anmeldung zu einer TeachBeyond-Freizeit

Kontakt

Telefon: 07626/2116363
E-Mail: 

Teilnahmebedingungen – TeachBeyond Freizeiten

1. Die Online-Anmeldung gilt als verbindlich, wenn der Teilnehmer nach Erhalt der schriftlichen Anmeldebestätigung innerhalb von 10 Tagen eine Anzahlung von € 50,- entrichtet hat, die voll auf den Gesamtpreis angerechnet wird. Die Fälligkeit des Restbetrages ist in der Anmeldebestätigung ersichtlich. Erfolgt keine Zahlung, behält sich der Veranstalter vor, die Reservation anderweitig zu vergeben. Mit dem Eingang der Zahlung ist der Vertrag rechtskräftig.
2. Die Leistungen ergeben sich aus der Beschreibung und der im Flyer sowie aus den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Freizeitbestätigung. Nebenabreden (Wünsche, Vereinbarungen), die den Umfang der vertraglichen Leistungen verändern, bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch den Veranstalter.
3. Die angegebenen Preise sind freibleibend. Preissteigerungen aufgrund wirtschaftlicher Entwicklungen sind bis zur Abrechnung möglich.
4. Wird eine Maßnahme bei Vertragsabschluss infolge nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, können sowohl der Veranstalter als auch der Teilnehmer den Vertrag nur nach Maßgabe der Vorschrift zur Kündigung wegen höherer Gewalt (§ 651 j BGB) kündigen. Die Rechtsfolgen ergeben sich aus dem Gesetz. Der Veranstalter wird dann den gezahlten Preis erstatten, kann jedoch für erbrachte oder noch zu erbringende Leistungen eine angemessene Entschädigung verlangen. Der Veranstalter ist verpflichtet, die infolge der Kündigung des Vertrages notwendigen Maßnahmen zu treffen.
5. Der Veranstalter kann wegen zu geringer Teilnehmerzahl bis 4 Wochen vor Freizeitenbeginn vom Vertrag zurücktreten. Der Anmeldebetrag wird dann in voller Höhe zurückerstattet. TeachBeyond kann den Freizeitvertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn der Teilnehmer ungeachtet einer Abmahnung des Veranstalters oder der von ihm eingesetzten Freizeitleitung die Durchführung der Maßnahme nachhaltig stört oder gegen die Grundsätze der Arbeit des Veranstalters oder gegen die Weisung der verantwortlichen Leiter verstößt. Der jeweilige Leiter ist zur Abgabe der erforderlichen Erklärungen vom Veranstalter bevollmächtigt und berechtigt. Bei Minderjährigen ist er berechtigt, nach Benachrichtigung der Erziehungsberechtigten auf deren Kosten die vorzeitige Rückreise zu veranlassen, bei Volljährigen auf Kosten des Teilnehmers den Freizeitvertrag zu kündigen. In beiden Fällen behält der Veranstalter den vollen Anspruch auf den Veranstaltungspreis; er muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangt, einschließlich der ihm von den Leistungsträgern gutgebrachten Beträge.
6. Der Teilnehmer kann jederzeit vor Beginn einer Maßnahme schriftlich vom Vertrag zurücktreten. Bei dem schriftlichem Rücktritt gilt das Datum des Poststempels. Tritt der Teilnehmer vom Vertrag zurück, oder tritt die Maßnahme nicht an oder bricht diese vorzeitig ab, sind folgende pauschalen Entschädigungen bezogen auf den Gesamtreisepreis an den Veranstalter zu zahlen: 90 Tage vorher: 20%, mindestens aber € 50,-; bis 60 Tage: 40%; bis 30 Tage: 70 %; bis 14- Tage: 90 %Tag / weniger als 14 Tage oder Nichtantritt: 100%. Stellt der angemeldete Teilnehmer bei Rücktritt, Nichtantritt, eine voll zahlende Ersatzperson, so verzichtet TeachBeyond auf eine Entschädigung , behält aber die Anzahlung von € 50,- als Verwaltungsaufwand ein. Bei einer durch den Teilnehmer zu vertretenden vorzeitigen Abreise erfolgt durch den Veranstalter keine anteilige Entschädigung. Sollte TeachBeyond durch den Rücktritt ein über diese Beträge hinaus gehender Schaden entstanden sein, der von TeachBeyond nachzuweisen ist, so ist dieser anstelle der Pauschalgebühren zu zahlen.
7. Der Abschluss einer Reiserücktrittskosten-, Kranken-, Unfall-, Haftpflicht- und Reisegepäckversicherung wird empfohlen.
8. Der Teilnehmer bzw. dessen Erziehungsberechtigter erklärt sich einverstanden, dass von ihm während der Freizeiten gemachte Fotoaufnahmen vom Veranstalter zu Promotionszwecken in Druckmedien und im Internet veröffentlicht werden können. Sollte dies nicht erwünscht sein, kann der Teilnehmer dies bereits bei der Anmeldung schriftlich ausschließen.
9. Wir übernehmen bei selbstverschuldeten Beschädigungen, Unglücksfällen, Verlusten, Verspätung oder sonstigen Schadensfällen keine Haftung. Soweit unausweichlich liegt die Haftbegrenzung beim Dreifachen des jeweiligen Gesamtpreises.
(Stand: Oktober 2012)