Anmeldung zur Teilnahme an einem Camp der TeachBeyond Deutschland gGmbH

    Welches Camp?

    Bitte Camp auswählen *:

    TeilnehmerIn

    Vorname, Name TeilnehmerIn *:

    Geburtsdatum (TT.MM.JJJJ) *:

    Klassenstufe (kommendes Schuljahr) *:

    Erziehungsberechtigte(r)

    Name eines Erziehungsberechtigten *:

    Straße, PLZ, Wohnort *:

    E-Mail-Adresse *:

    Telefonnummer *:

    Notfallkontakt während des Camps * (Telefon, E-Mail o.ä.):

    Sonstiges

    Im Rahmen der aktuellen Regelungen des Landes Baden-Württemberg sind wir mit der wiederholten Testung meines/unseres Kindes während des Camps zu. Unsere Mitarbeiter, die für die Durchführung von Antigen-Selbsttests geschult und zertifiziert sind, beaufsichtigen den Antigen-Selbsttest, den die Kinder selbst durchführen.
    janein


    T-Shirt-Größe Teilnehmer*in
    SMLXLXXL

    Ist Ihr Kind gegen Wundstarrkrampf geimpft?
    janein
    (Für Outdoor English Camp: Bitte Impfpass mitführen)


    Spezielle Erlaubnisse der Eltern (nur Outdoor English Camp)

    Folgende Aktivitäten werden unter Aufsicht von Mitarbeitern durchgeführt. Alle TeilnehmerInnen erhalten zuvor eine Einweisung. Wir glauben, dass die Camper am meisten von den Outdoor-Camp Aktivitäten profitieren, wenn sie an allen praktischen Aktivitäten teilnehmen können. Wir bitten Sie daher um Ihre Erlaubnis zur Teilnahme an den folgenden Aktivitäten:

    Für Anmeldung beim Summmer English Camp wählen Sie bei diesen vier Optionen bitte „nicht relevant“.

    Darf Ihr Kind an einer Kanufahrt teilnehmen?

    Darf Ihr Kind Schnitz-, Taschen- oder andere Messer benutzen?

    Darf Ihr Kind Holz hacken (mit Äxten – nur unter Aufsicht der Mitarbeiter)?

    Darf Ihr Kind Feuerstellen errichten und anzünden?

    Im Rahmen des Abenteuercamps verbringen die Camper eine Nacht im Wald abseits des Campingplatzes. Während dieser Zeit können die Eltern das Camp-Personal durch die Nutzung der Camp-Handynummer erreichen (wird mitgeteilt).


    Sonstige Mitteilungen an uns:

    Aufgrund der außergewöhnlichen Corona-Pandemie-Umstände behalten wir uns vor, die Freizeit aus Gründen, die mit dem Coronavirus in Verbindung stehen, bis zu einer Woche vor Campbeginn abzusagen.

    Für Aktivitäten während des Camps, soweit nötig, sowie in Notfällen nutzen wir Privatfahrzeuge zur Beförderung der CampteilnehmerInnen. Selbstverständlich geschieht dies ausschließlich in Begleitung von autorisierten Mitarbeitern bzw. gruppenweise.