Update bzgl. COVID-19 zu unseren Camps 2020

Aktualisiert am Mittwoch, 1. Juli 2020

1.) Absage aller Camps ist beschlossen, in der bisherigen Form
Es ist besiegelt. Wir haben uns entschlossen, in diesem Jahr keine Camps mehr in der bisherigen Form durchzuführen. Aber das Weiterlesen lohnt sich dennoch …
Angemeldete Campteilnehmer werden separat informiert und Teilnehmerbeiträge erstattet. Um Stornogebühren und bereits getätigte Ausgaben bezahlen zu können und auch um den finanziellen Verlust aufseiten unserer gemeinnützigen und spendenfinanzierten Organisation möglichst gering zu halten, bitten wir sehr herzlich darum 15% der Anmeldegebühren in eine abzugsfähige Spende umwandeln zu dürfen. Aber das entscheidet jeder angemeldete Teilnehmer ganz frei und selbständig.

2.) Gründe für die Absage
Bis zuletzt hatten wir Hoffnung, dass es noch irgendeine Art Camp in diesem Jahr geben kann, vielleicht auch erst im Herbst und/oder in abgespeckter Form. Inzwischen gab es Lockerungen und es erschienen die Handlungsempfehlung der Landesregierung bzgl. Kinder- und Jugendarbeit sowie die Corona-Verordnung für Beherbergungsbetriebe, die das ermöglichen wollten. Nach Durchsicht aller dieser aktuellen Verordnungen, nach Austausch mit anderen Trägern und nach interner Absprache haben wir entschieden, dass wir diesen Aufwand nicht leisten können. Es übersteigt unsere Möglichkeiten. Wir wollten das, was kommt, aus Gottes Hand nehmen. Und genau das tun wir jetzt auch.
Einer der weiteren bedeutenden Gründe liegt in der Tatsache, dass unsere English Camps wesentlich von Mitarbeitern aus dem internationalen TeachBeyond-Netzwerk leben. Insbesondere zum Summer English Camp in Lörrach haben wir ein Team der Faith Bible Church Cincinnati, Ohio/USA erwartet. Da die Einreise aus Nordamerika aber mit erheblichem Aufwand und Kosten verbunden gewesen wäre, haben wir diese Option verworfen.